Kunstinstallation in St. Stephan - Ankauf geplant, Spenden möglich

Im Februar wurde im Rahmen einer allgemeinen Aktion der Bayerischen Landeskirche die zweiteilige Drahtinstallation "Gimme Shelter" in der Stephanskirche aufgehängt, an der Kanzel und unter der Orgelempore. Die Münchner Künstlerin Brigitte Schwacke hat dieses Werk speziell für St. Stephan geschaffen - damals in dem Bewusstsein, dass es sich um eine temporäre Aufhängung handeln sollte.
"Gimme Shelter" bringt viele Themen zum Klingen: Transparenz, Glanz, Bewusstmachung von Licht, die Sehnsucht nach Schutz, auch wenn er löcherig sein mag, und vieles andere. Es fügt dem Kirchenraum von St. Stephan eine ganz eigene Note hinzu, die auf Transzendenz verweist - darauf, dass sich hinter dem Sichtbaren dieser Welt noch viel mehr auftut.
Das Werk hat über Wochen und Monate seine ganz eigene Wirkung entfaltet. Nicht nur in Bamberg hat es einige Wellen geschlagen und Liebhaber gefunden, sondern auch im Landeskirchenamt in München ist man darauf aufmerksam geworden und hat begonnen, einen Ankauf in Betracht zu ziehen. Dies war wiederum der Auslöser für ein weiteres Nachdenken auch in St. Stephan. Inzwischen haben sich sowohl das Kunstreferat im Landeskirchenamt in München als auch der Kirchenvorstand St. Stephan für einen Ankauf entschieden. Die Kosten von 9500 Euro sollen geteilt werden. Einen großen Teil übernimmt das Kunstreferat der Landeskirche, einen weiteren voraussichtlich eine Stiftung. Von dieser wird abhängen, wie viel letztlich die Kirchengemeinde wird zahlen müssen. Wir können von einem Betrag im Rahmen von 2000 bis maximal 5000 Euro ausgehen.
Diesen Betrag hoffen wir, im Lauf der kommenden Monate durch Spenden und Benefizveranstaltungen wie etwa ein Konzert aufzubringen. Daher geht auch an Sie die Bitte: Wenn Sie sich an der Anschaffung dieses Kunstwerks für St. Stephan beteiligen möchten, spenden Sie bitte unter dem Verwendungszweck "Kunst für St. Stephan" an die Kirchengemeinde St. Stephan. Die Spenden sind steuerlich absetzbar, bis 300 € gilt der Einzahlungsbeleg, für größere Beträge erhalten Sie eine Spendenquittung. Die Kontonummer der Kirchengemeinde finden Sie hier auf dieser Seite in der rechten Spalte oder auf der Rückseite unseres Gemeindebriefs.
Wir werden Sie auf dieser Homepage über die Entwicklung der Finanzen informieren.
Für jede Hilfe sind wir sehr dankbar.