Filmklassiker in der Stephanskirche - David Lynchs "Elefantenmensch" am Samstag, 8. Oktober

Am Samstag, 8. Oktober, zeigen wir wieder um 19.30 Uhr einen Filmklassiker in der Stephanskirche: David Lynchs Film "Der Elefantenmensch" aus dem Jahr 1980.

In diesem - ganz geradlinig erzählten - Film geht es um die (wahre) Geschichte von John Merrick aus dem 19. Jahrhundert, der durch eine Krankheit deformiert war und daher "Elefantenmensch" genannt wurde. Sein Leben wird zu einer Achterbahnfahrt zwischen Jahrmarktsschauen, wissenschaftlichen Untersuchungen und schließlich Akzeptanz und sogar Berühmtheit in der englischen Gesellschaft. Denn für die, die es sehen wollen und können: In diesem Menschen steckt eine empfindsame und liebevolle Seele, eingesperrt in einen defizitären Körper. Insofern erzählt Lynch hier eine durchaus emotionale Geschichte über Menschlichkeit und den - guten und schlechten - Umgang mit dem vermeintlich Andersartigen, die bis heute beeindruckt und aktuell geblieben ist.

Die Aufführung beginnt wie immer mit einer Einführung von Pfr. Dr. Schneider und ist eine Zusammenarbeit mit dem Odeon-/Lichtspielkino. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 5 Euro.