Beinarbeit und flinke Füße: Orgelkonzert zur Fußball-WM

Am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr in St. Stephan
Dekanatskantor Michael Goos spielt Werke, bei denen es besonders auf die Beinarbeit ankommt,
d.h. Werke, in denen das Pedal besonders zur Geltung kommt. So stehen laut Goos neben Marcel Dupré ("dem Kylian Mbappé der Orgel") Werke von Jean Langlais, Johannes Matthias Michel und "dem unbestrittenen GOAT (Greatest of all Times)" Johann Sebastian Bach auf dem Programm. Dessen Toccata C-Dur beinhaltet schon ein beeindruckendes Pedalsolo, aber damit nicht genug: Die berühmte Toccata d-Moll erklingt nämlich ebenfalls – allerdings nicht, wie man sie normalerweise kennt, sondern als Solo für zwei Füße.
Um den fernen Arbeitsplatz des Organisten ein wenig nahbarer zu machen, wird das Konzert mittels Videoübertragung in den Kirchenraum übertragen. Das Publikum kann Michael Goos dann bei der Arbeit über die Schulter bzw. auf die Finger und Füße schauen.

Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen.